Startseite   -   Who Am I   -   Biografisches   -   Fotos   -   Augenblickskunst   -   Statements   -   Texte   -   Musik   -   Die Projekte   -   Termine   -   Unterricht   -   Workshops


zurück  


aber die kraft

lang oft
trägt die veränderlichkeit
die maske der dauer.
aber die kraft
die den frühling im sommer verheizt
und die asche in den herbst streut
reinigt stempelblaue wangen
und reißt ringe von fingern.
störenfriede von lippen
werden lebendig
und wünsche
klettern an den beinen aufwärts
und werden schwer im hängen.
einige zeit
lässt sich jeder zustand
im schnürleib verbergen.
aber die kraft
die auf entlegenen wiesen den herbst schürt
wird auch dieses mieder sprengen.